HY.SH Exkursion „Wasserstoffforschung hautnah erleben"

Zunächst startete das HY.SH Anfang 2022 seine Öffentlichkeitsarbeit mit der wissenschaftlichen Webinarreihe "HY.SH Lunch-Break". Die monatlich angesetzten Termine stießen mit bis zu 150 Teilnehmer:innen pro Webinar schnell auf großes Interesse. Aus diesem Grund möchte das HY.SH das Lunch-Break Publikum nun ebenfalls zu einer Veranstaltung in Präsenz einladen.

Am 9. September 2022 findet daher erstmals eine HY.SH-Exkursion in Heide statt. Eingeladen sind an der Wasserstoffforschung interessierte Personen, die die ENTREE100-Forschungsprojekte der Wasserstoffregion Heide kennenlernen möchten. Der Fokus wird auf dem Reallabor Projekt WESTKÜSTE100 liegen. Die Veranstaltung ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist jedoch auf max. 50 Personen begrenzt, da die Besichtigung der Raffinerie Heide aus Sicherheitsgründen in einem Reisebus durchgeführt werden muss. Für Snacks und Getränke ist gesorgt.
 

Die Ziele der Veranstaltung sind:

  • Einblicke in die ENTREE100-Projektserie

  • Vorstellung Reallabor Projekt WESTKÜSTE100 inkl. Führung auf dem Gelände der Raffinerie Heide

  • Bedeutung von Wasserstoffforschung für die Entwicklung der Wasserstoffregion Heide
     

Zum Programm:

  • 11:00 Uhr: Get-together an der FH Westküste

  • 11:15 Uhr: Begrüßung

  • 11:30 Uhr: Impulse aus Wasserstoff-Forschungsprojekten der Region Heide

  • 13:00 Uhr: Mittagessen

  • 13:40 Uhr: Abfahrt Bus zum Vortragsraum der Raffinerie Heide

  • 14:00 Uhr: Führung auf dem Gelände der Raffinerie Heide

  • 16:00 Uhr: Rückfahrt Bus zur FH Westküste

Detailliertes Programm und Sprecher:innen folgen in Kürze.

 

Veranstaltungsort:

  • Auditorium II der Fachhochschule Westküste (Gebäude 1.2 im Plan)              Gebäudeplan anzeigen

  • Adresse: Fritz-Thiedemann-Ring 20, 25746 Heide                                    Route anzeigen

  • Anreise mit dem Auto oder mit dem ÖPNV                                           Empfehlungen anzeigen
     

Zur Anmeldung                                                               Ansprechpartner

 

Die Veranstaltung wird mit Mitteln aus dem "H2Fonds" finanziert, die den Hochschulen des Landes durch das Ministerium für Allgemeine und Berufliche Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur Schleswig-Holstein (MBWFK) für die Wasserstoffforschung bereitgestellt werden.

Bitte beachten Sie: Während der Veranstaltung werden von den Veranstaltern Fotos und Filme zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit gemacht.

Bildnachweis Titelbild: © WESTKÜSTE100